So erging es auch Frau K. Egger, die nach einer erfolgreichen Zahnsanierung unter der Leitung von Dr Agnes Bokor im VitalCenter Zürich endlich wieder unbeschwert lächeln kann. Lesen Sie den herzerwärmenden Bericht von Frau Egger.

Wie sind Sie auf VitalCenter Zürich aufmerksam geworden?

Ich habe das VitalCenter im Internet gefunden, weil ich zuerst geplant habe, meine Zahnbehandlung in Ungarn zu machen. Dann kam Covid dazwischen und das Ganze war erstmal wieder auf Eis gelegt.

In der Zwischenzeit hatte ich begonnen, bei einem anderen lokalen Zahnarzt meine Zähne zu restaurieren, als Vorbereitung für die geplanten Kronen/Veneers. Doch dieser Zahnarzt war der Meinung, dass ich meine Ziele nur erreichen kann, wenn ich zuerst die Zähne mit einer Zahnspange korrigieren lasse. Dies kam für mich nicht in Frage, ich bin über 40 und wollte JETZT schöne Zähne und nicht noch jahrelang mit einer Zahnspange herumlaufen.

Das war der Grund, weshalb ich mich wieder beim VitalCenter gemeldet habe und dann durch die Reisebeschränkungen entschieden hatte, die Behandlung in Zürich zu machen.

Erzählen Sie uns von Ihren Eindrücken, Erfahrungen und Erlebnissen im VitalCenter!

Das VitalCenter ist super professionell und die Leute dort sehr freundlich. Frau Bokor nahm sich sehr viel Zeit für die Beratung und ich fühlte mich sehr gut verstanden und hatte sofort ein tolles Gefühl. Ich war dann auch positiv überrascht von der Offerte, das VitalCenter hat sehr faire Preise. Und auch während der Behandlung fühlte ich mich bei Frau Bokor und ihrem Team total gut aufgehoben. Ich hatte in der Vergangenheit Probleme mit Spritzen, die Adrenalin enthielten, doch Frau Bokor hat es irgendwie geschafft, dass ich am Ende mehrere Spritzen mit Adrenalin ohne Probleme vertragen habe.

Ich glaube, das habe ich vor allem ihrer ruhigen und einfühlsamen Art zu verdanken.

Sie war auch sehr kreativ mit Lösungen. Z.B. hat sie meine unteren Frontzähne gezogen, um dort eine Brücke zu machen, weil ich dort einen starken Zahnfleischrückgang hatte und meine Zahnhälse frei lagen. Ausserdem hatte ich eine sehr unschöne Lücke dort.

Mit der Brücke wurde optisch das fehlende Zahnfleisch “aufgefüllt” und Frau Bokor bestellte mir noch eine alternatives Provisorium mit 3 statt 2 Zähnen in der Mitte der Brücke. Dies, weil mit zwei Zähnen die Zähne zu gross gewesen wären. Und man glaubt es kaum, aber die 3 Zähne fallen absolut nicht auf und es sieht viel besser aus als mit den zwei grossen Zähnen.

Wie war die Behandlung? Gab es Schmerzen oder Schwierigkeiten? Wie lange hat die ganze Prozedur gedauert, wie lange hat es gedauert, bis sich Ihr Lächeln erneuert hat?

Ich hatte zwei nicht so angenehme Momente während der Behandlung, einmal beim Ziehen eines Zahnes und einmal bei der Einprobe der Zähne, wo die Spritzen nicht richtig gewirkt haben. Aber mit viel Geduld von Frau Bokor konnten wir diese Behandlungen trotzdem erfolgreich abschliessen. Ansonsten war es eigentlich nicht so schlimm, ich glaube, ich hatte 6 Termine, plus die Beratung und eine Zahnreinigung zu Beginn. Das ganze dauerte ca. 3 Monate, dazwischen gab es immer wieder Pausen für das Abheilen. War es schmerzhaft? Ja, aber aushaltbar.

Nach der Einprobe oben hatte ich sehr starke Schmerzen, da nahm ich ein Aspirin, ansonsten habe ich die ganze Behandlung ohne Schmerzmittel gut überstanden. Die Zähne waren anfangs sehr anfällig für Wärme, aber auch das hat sich wieder gelegt.

Was halten Sie vom Endergebnis, wie hat es sich angefühlt, wieder in den Spiegel zu schauen?

Wahnsinnig! Wenn man so lange “unschöne” Zähne hatte, und dann auch noch Zahnlücken, fühlt man sich mit so einem neuen Lächeln, als wäre man ein neuer Mensch. Ich liebe meine neuen Zähne, sie sind perfekt und trotzdem natürlich.

Wie fühlen Sie sich mit Ihrem neuen Lächeln? Inwieweit und auf welche Weise hat sich Ihr Leben verändert (physisch, psychisch und sozial)? Wie sind die Reaktionen Ihres Umfelds?

Die neuen Zähne haben einen sehr positiven Effekt auf mich. Ich glaube, dadurch dass ich wieder mehr lache, bin ich auch fröhlicher. Außerdem wollte ich schon lange Videos für mein Business machen und hatte nun endlich mal den Mut dazu. Das wird sich ganz bestimmt sehr positiv auf mein Geschäft auswirken, denn mit Videos kann man einfach besser connecten. Alle, die meine Zähne bisher gesehen haben waren total begeistert, ich freue mich schon, dass meine Familie die Zähne in 2 Wochen sehen kann, wenn ich sie für meinen 42. Geburtstag besuche. Sie haben bisher nur Fotos gesehen. Außerdem hoffe ich, dass wir bald die Masken wieder los sind, denn es ist so schade, die Zähne zu verstecken.

Würden Sie VitalCenter Ihren Bekannten, Menschen, die den Artikel lesen und noch zögern, weiterempfehlen?

Unbedingt, bzw. habe ich schon. Ich werde auch meinen Mann zu Frau Bokor schicken, er hat Angst vor dem Zahnarzt, aber ich habe ihm gesagt, dass sie so eine beruhigende Art habe, dass er sich bei ihr sicherlich gut aufgehoben fühlen werde.

Würden Sie wiederkommen, wenn Sie einen weiteren zahnärztlichen Eingriff benötigen würden?

Auf jeden Fall! Das VitalCenter ist ab jetzt meine Zahnarztpraxis. Ich könnte mir keine bessere vorstellen.

Möchten Sie den Lesern noch etwas zu Ihrer Behandlung im VitalCenter in Zürich mitteilen?

Wenn sie über eine grössere Veränderung Ihrer Zähne nachdenken, so wie meine Behandlung, dann kann ich nur sagen: tun sie es! Das war die beste Entscheidung, und das VitalCenter hat das perfekte Ergebnis geliefert!